Wichteln

Die gemeinsame Suche nach dem kleinen Etwas

Wichteln? Was ist das?

Wichtel nennen wir sehr kleine Stoffsäckchen in verschiedenen Formen, nach denen die Hunde beim Wichteln suchen (die „Originalidee“ dieser Minisuche ist hier zu finden).

 

In erster Linie geht es beim Wichteln darum, dass Mensch und Hund zusammen Spass haben. Viele Hunde lieben es, überall herumzuschnüffeln, mit der Nase im Laub zu wühlen und in die Welt der Düfte einzutauchen. Andere Vierbeiner sind Bewegungsfanatiker, laufen fürs Leben gerne. Wieder andere nehmen es gerne gemütlich und verbringen den Tag lieber auf dem Sofa, vor allem, wenn es draussen nass und kalt ist... Ganz egal, ob du nun einen Zappelphilipp oder einen Sofaliebhaber an deiner Seite hast: Am gemeinsamen Suchen, Finden und Bringen wird auch dein Hund Freude haben! 

Ziel der Wichtelstunden ist es, dass jeder Hund gemäss seinem Temperament und seinen Vorlieben Freude am gemeinsamen Suchen mit seinem Menschen entwickeln kann. In kleinen Gruppen von etwa drei Teams ist man zusammen ungefähr eineinhalb Stunden unterwegs. Unter Anleitung wird das Bringen gelernt, die Wichtel passend für jeden Hund versteckt, schwierige und einfache Verstecklagen gesucht, so dass alle an ihren Aufgaben wachsen können, gefördert und gefordert werden und mit Freude bei der Sache sind.

Teilnehmen können alle, die mit ihren Hunden jeglichen Alters (ab ca. 16 Wochen), jeder Grösse und Rasse/Mischung, Lust auf diese spannende Beschäftigung haben. Neben dem gemeinsamen Spass bringt das Wichteln noch viele andere positive Nebenwirkungen mit sich:

  • Suchen, Finden, Bringen fördert die Bindung zwischen Mensch und Hund.
  • Wichteln kann man praktisch überall, wo ein Hund sein darf.
  • Auch Hunde, die draussen an der Leine sein müssen, können problemlos wichteln.
  • Die Konzentration wird gefördert und nach und nach sind die Hunde in der Lage, auch unter starker Ablenkung bei der Sache zu bleiben.
  • Die Hunde lernen, auch dann ansprechbar zu bleiben, wenn sie aufgeregt sind.
  • Übungen, die den Alltag erleichtern wie „Sitz“, „Warten“ usw., werden vertieft.
  • Sucharbeit macht müde und zufrieden.
  • Auch Hunde, die (noch) nicht apportieren/bringen, können ins Wichteln einsteigen, es sind keine Vorkenntnisse nötig.
  • Wichteln kann man überall: im Wohnzimmer, an einer Hecke, auf einem Parkplatz, im Wohnmobil, auf der Wiese, in einem Laubhaufen, im Schuhregal, ...

Bedingungen

  • Du kannst mit deinem angeleinten Hund in gebührendem Abstand neben anderen Teams mitspazieren. Dabei darf dein Hund an der Leine ziehen, aufgeregt sein; das ist alles kein Problem.
  • Du hast Freude an der gemeinsamen Beschäftigung mit deinem Hund.
  • Wer Lust und Zeit hat, darf zu Hause natürlich gerne üben, aber dies ist keine Voraussetzung für eine Teilnahme an den Wichtelstunden.

Zielgruppe:

Teilnehmen können:

  • Fröhliche, lustige, normale, verrückte, schnelle, langsame Hunde, die mit ihren Menschen etwas Neues ausprobieren möchten und mindestens 16 Wochen alt sind.
  • Ältere Vierbeiner, die es zwar gerne etwas gemütlicher haben, trotzdem aber noch nicht einfach auf dem Abstellgleis parkiert werden möchten.
  • Jagende Hunde.
  • Hunde, die noch nicht bringen können: Die Basisarbeit – das fröhliche Apportieren – lernt ihr Schritt für Schritt bei uns.
  • Apportier- und Suchprofis, die nach einer neuen Herausforderung suchen.
  • Vorsichtige, furchtsame Hunde.
  • Hunde, die Schwierigkeiten im direkten Kontakt haben mit anderen Hunden.
  • Eigentlich alle Hunde, welche körperlich in der Lage sind, etwa eineinhalb Stunden in normalem Spaziergangtempo draussen unterwegs zu sein.

Wann und wo?

  • An verschiedenen Wochentagen und –zeiten wird das Wichteln ab Mitte Oktober angeboten, man kann sich online für die Trainings eintragen, so häufig wie man teilnehmen möchte.
  • Es ist keine regelmässige Teilnahme erforderlich.
  • In und um Siglistorf, die Treffpunkte werden spätestens am Vortag der Wichtelstunde mitgeteilt.

Wer und wie?

  • Petra Liotto wird das Wichteln anleiten, ich werde immer mal wieder dabei sein.
  • Die Hunde bleiben während der Wichtelstunden an der (langen) Leine.
  • Die Wichtellektionen dauern ca. 1,5 Stunden, abhängig von der Gruppengrösse und finden bei jeder Witterung statt.
  • Wer will, kann die Wichtel bei uns beziehen. 

Bei Interesse oder für genauere Angaben wende dich bitte via Mail an mich.


 

Lust bekommen, einen Vierbeiner mal beim Wichteln zu sehen? Dann schau dir das Video an, in dem Tschipi von der Hecke verschluckt wird: